Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.
    Heute1230
    Woche11619
    Monat38992

    FMA 2013: Woisetschläger verpasst Rekord

    FMA 2013: Woisetschläger verpasst Rekord

    Um weniger als 40 Sekunden wurde der von Paul Lindner aufgestellte Streckenrekord bei der Prämiere der Feuerkogel MTB Attack im Jahr 2011 nur knapp von Woisetschläger Reini verfehlt. Nachdem im letzten Jahr die Teilnehmer nach einer regelrechten Hitzeschlacht dem Berg Tribut zollen mussten, sorgten diesmal gemäßigte aber sommerliche Temperaturen für gute Bedingungen. Mehr als 100 Teilnehmer erreichten nach dem kräftezehrenden Anstieg mit den 14,3 km und 1170 hm hinauf zum Feuerkogel das Ziel. Gesamtsieger und Sieger in der Klasse 40+ mit einer Zeit von 00:50:20,26 hieß Woisetschläger Reini (Team Bike’n Soul). Der Sieg bei den Damen ging an Muhr Tamara (Team Biking 6), die eine beachtliche Zeit von 01:08:22,01 hinlegte. Die Teamwertung holte sich das BOOTDOC CYCLING-TEAM mit Lachinger Wolfgang, Richard Florian, Lachinger Andreas und Elmer Günter. Der Veranstalter TEAM INSTEC freute sich wieder über die zahlreichen Starter, den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, die vielen Zuschauer und bedankt sich bei allen Sponsoren. „Wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr. Also das 2. Juni-Wochenende 2014 bereits jetzt rot anstreichen“, so TEAM INSTEC Obmann Schulz Roland.
    Alle Ergebnisse und weitere Infos zum Rennen gibt's hier.

    Werbespot zur FMA läuft auf salzi.tv



    Bereits wenige Tage trennen uns bis zum Start zur Feuerkogel MTB Attack. Dazu läuft auch ein kurzer Werbesport auf sazi.tv, der noch einmal alle Fakten in Kürze zusammenfasst. Also noch spontan anmelden, denn am 8. Juni ist bereits Nennschluss.
    Hier noch der Link zum Video auf sazi.tv: Link

    Gottfried mit Platz 3 in Stattersdorf

    Gottfried mit Platz 3 in Stattersdorf

    Das Kriterium im Niederösterreichischen Stattersdorf, das vom gleichnamigen Verein (RC Stattersdorf) veranstaltet wurde, ging aus Sicht vom TEAM INSTEC erfreulich aus. Gottfried konnte bei diesem Punkterennen in der Kategorie Masters I den 3. Platz mit insgesamt 12 Zählern herausfahren. Den Sieg holte sich Fuchs Johann vom Team ASVÖ Radl-Eck Cycling, der sich mit 35 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten Rautner Friedrich (RSC Krems) durchsetzte. Rautner fuhr immerhin 40 Punkte ein.

    zum Bericht

    TEAM INSTEC schrammt mehrmals am Podest vorbei

    TEAM INSTEC schrammt mehrmals am Podest vorbei

    Das Glück ist zurzeit nicht gerade auf der Seite des TEAM INSTECs. Bereits beim Pfandler Dammlauf über 7,4 km reichte es für Johann in der Klasse Männlich AK-2 knapp nicht für’s Podest und er erreichte den 4. Platz. Sein Sprössling Johannes, der seinem Vater bereits nacheifert, lief hingegen beim Kinderlauf (Knirpse) zum Sieg. Auch Gottfried blieb nicht vom Pech verschont. Wieder reichte es nur für den 4. Platz beim Kärntner Radmarathon in der Klasse 40+ auf der 65 km langen Strecke, nachdem er bereits 4. beim Leithaberg Radmarathon wurde. Den nächsten 4. Platz für’s TEAM INSTEC holte Georg beim Schafberglauf. Nach starker Laufleistung und den letzten Kilometer im Schnee blieb auch ihm auf dem Weg zum Gipfel der Sprung auf’s Podest verwehrt.

    zum Bericht

    Vorbericht zur FMA 2013 auf salzi.tv



    Der Vorbericht der Feuerkogel MTB Attack, der in Kooperation mit sazi.tv entstanden ist, gibt's nun auch auf unserer Homepage. Viel Vergnügen beim Schauen. Wir vom TEAM INSTEC hoffen ihr kommt damit auf den Geschmack.
    Hier noch der Link zum Video auf sazi.tv: Link

    Stefan wird 2. in Purbach

    Stefan wird 2. in Purbach

    Beim Leithaberg Radmarathon in Purbach (Burgenland) konnte Stefan den 2. Gesamtrang auf der 80 km langen Strecke einfahren. Im Zielsprint musste sich Stefan nur Michael Knopf (RADWELT MichiKnopf-KTM) hauchdünn geschlagen geben. Pech hatte leider Gottfried. Ihm blieb der Sprung aufs Podest mit dem 4. Platz in seiner Altersklasse verwehrt.

    zum Bericht

    Georg wird 3. beim EZF in Offenhausen

    Georg wird 3. beim EZF in Offenhausen

    Den 3. Platz in der Kategorie der unlizenzierten Fahrer erreichte Georg beim Einzelzeitfahren in Offenhausen für's TEAM INSTEC. Auf der 22 km langen Strecke konnte er immerhin einen knappen 43er-Schnitt fahren und musste sich nur Frehsner Philipp (Bike Team Ginnner) und Klug Michael (ARBÖ Volksbank Deutschlansberg) geschlagen geben. Gottfried wurde beim selben Rennen 5. in der OÖ-LM der Master-I Fahrer.

    zum Bericht

    Feuerkogel MTB Attack in den Startlöchern

    Feuerkogel MTB Attack in den Startlöchern

    Auch heuer veranstaltet das TEAM INSTEC bereits die 3. Auflage der Feuerkogel Mountainbike Attack. Am Samstag den 15. Juni 2013 kann Jagd auf den Streckenrekord von Paul Lindner auf der 14,3 km langen Strecke mit 1170 hm gemacht werden. Die Zeit von 00:49:37,12 muss unterboten werden, um das Preisgeld von € 200,- abzusahnen. Honoriert werden auch die ersten 5 jeder Klasse mit € 55,- € 35,- € 25,- € 10,- bzw. € 5,-. Geehrt werden auch das beste Team, sowie der Fahrer, der von allen Teilnehmern die mittlere Zeit erzielt. Die Vorbereitungen laufen bereits und die Feuerkogel Mountainbike Attack ist heuer auch wieder Teil des Salzkammergut-Bikecups.
    Einen Rückblick in Form eines Videos gibt's hier und soll euch Bikern wieder auf den Geschmack bringen beim Auftaktrennen zum Salzkammergut-Bikecup dabei zu sein.
    Nähere Info's zum Rennen gibt es auf der Homepage des Veranstalters: http://www.rc-ebensee.com/.
    Dieser Artikel ist auch nachzulesen unter salzi.at.

    INSTEC-Läufer starteten beim 26. Hallstättersee Halbmarathon

    INSTEC-Läufer starteten beim 26. Hallstättersee Halbmarathon

    Wieser Johann und Neumitglied des TEAM INSTECs Melanie Schermann absolvierten die 21 Km lange Strecke mit hervorragenden Ergebnissen. Melanie (Jg. 99) lief mit einer persönlichen Bestzeit von 1:51:55 auf den 1. Platz der Gesamt- und Regionswertung. Johann erreichte mit einer Zeit von 1:26:09 den 3. Platz in der Regionswertung und den 10.
    Platz seiner Altersklasse.

    zum Bericht

    Stefan erhält Laufradsatz von BIWAT

    Stefan erhält Laufradsatz von BIWAT

    Über einen Laufradsatz aus dem Hause Mavic darf sich Stefan freuen. Er erhält in der diesjährigen Saison Unterstützung von der Bad Ischler Wassertechnik GmbH (BIWAT GmbH). „Es macht echt Spaß mit den Mavic Ksyrium SLS Laufrädern zu fahren. Sie sind leicht und steif. Ein großes Dankeschön an die Firma BIWAT!“, freut sich Stefan, der die Laufräder von Geschäftsführer Wieser Johann entgegengenommen hat. Die Firma BIWAT mit Sitz in Bad Ischl ist Spezialist im Bereich Wassertechnik, Edelstahldesign und Sonderspeichertechnik.