Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.
    Heute1861
    Woche12422
    Monat25465

    8. Feuerkogel MTB Attack am 1. Juni

    8. Feuerkogel MTB Attack am 1. Juni

    Die 8. Feuerkogel MTB Attack in Ebensee wurde um 14 Tage vorverlegt und findet diesmal am 1. Juni 2019 statt.

    Gottfried holt silber bei der OÖ LM

    Gottfried holt silber bei der OÖ LM

    Im Rahmen des Rodltaler Bergkaisers wurde heuer die OÖ Berglandesmeisterschaften ausgetragen. Hier konnte sich Lang Gottfried in seiner Masters Kategorie die Silbermedaille holen. Am selben Tag fand auch das Feichtenbergrennen in Kirchham statt. Dort konnte sich Schulz Roland den Sieg in der Ü50 Wertung sichern.

    Gottfried fährt in Kufstein zum Sieg

    Gottfried fährt in Kufstein zum Sieg

    Beim Radmarathon in Kufstein konnte sich Lang Gottfried in seiner Altersklasse (Ü 50) den Sieg holen. Der 60 km lange Kurs war gespickt mit einigen Bergaufpassagen. Schlussendlich kam es dann zum Zielsprint. Auch Schulz Roland war nach 12 Jahren Rennpause wieder in den Wettkampf eingestiegen. Für ihn schaute am Schluss der 8. Platz in der Klasse Ü50 heraus.

    Feuerkogel MTB Attack 2019 am 15. Juni

    Feuerkogel MTB Attack 2019 am 15. Juni

    Die 8. Feuerkogel MTB Attack in Ebensee findet am 15. Juni statt. Der Startschuss fällt diesmal bereits um 11 Uhr. Das Preisgeld für einen neuen Streckenrekord wurde um € 50,- auf insgesamt € 150,- erhöht. Es gibt wieder ein Preisgeld für alle Altersklassen, eine Wertung für E-Bikes und eine Ziellabe am Berggasthof Edelweiß. Eine Ausschreibung gibt es bereits und steht zum Download bereit.

    Gottfried mit 2. Gesamtrang am Salzburgring

    Gottfried mit 2. Gesamtrang am Salzburgring

    Mit dem 2. Gesamtrang und dem Sieg in seiner Altersklasse ließ Lang Gottfried beim Vitaclubmarathon am Salzburgring aufhorchen. Bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h und Dauerregen beendete er das Rennen mit dem 1. Rang in der Altersklasse Ü50. Durch eine beherzte und für die Gegner überraschenden Attacke 1 km vor Rennende kam er mit 4 Sekunden Vorsprung vor dem Hauptfahrerfeld im Ziel an. Mit diesem Ergebnis steht er nun als Gesamtsieger des Senioren-Cups fest.

    Gottfried siegt in Gmünd

    Gottfried siegt in Gmünd

    Beim Radmarathon in Gmünd, wo unter anderem das KTM Profiteam am Start stand, sicherte sich Lang Gottfried den Sieg in seiner Altersklasse. Auf der 124 km langen Strecke wurde durch die Fahrer von KTM ein hohes Tempo angeschlagen. Dennoch konnte sich Lang mit 7 Minuten Vorsprung gegenüber seinem direkten Konkurrenten den Klassensieg holen.

    Gottfried erneut 2. in Zwettl

    Gottfried erneut 2. in Zwettl

    Mit dem 2. Klassenrang beim Radmarathon in Zwettl konnte sich Lang Gottfried an der Spitze des Consul Senioren-Cup halten. Das Rennen mit Start und Ziel in Zwettl war 53,5 km lang. Im Sprint schaute der 6. Gesamtrang für Lang Gottfried heraus. Einen Platz vor ihm klassierte sich sein direkter Gegner in seiner Altersklasse Assenov Assen, wodurch ihm der Sprung auf die oberste Stufe des Siegerpodests verwehrt blieb.

    Gottfried wird 2. in der Wachau

    Gottfried wird 2. in der Wachau

    Mit über 2000 Teilnehmern war der Wachhau Radmarathon heuer wieder gut besucht. Auch Lang Gottfried vom TEAM INSTEC war wieder mit von der Partie. Auf der Distanz über 85 km musste er im Sprint knapp geschlagen mit dem 2. Platz vorlieb nehmen. Dafür setzte er sich in der Gesamtwertung des Senioren-Cups an die Spitze.

    Gottfried fährt in Imst knapp am obersten Podest vorbei

    Gottfried fährt in Imst knapp am obersten Podest vorbei

    Beim Imster Radmarathon erreichte Lang Gottfried den 2. Rang in seiner Alters-Kategorie. Damit setzte sich Lang beim Senioren-Cup an 1. Stelle. Undankbar waren seine beiden 4. Plätze beim Amade Marathon sowie beim Vulkanlandmarathon, die er jeweils in seiner Altersklasse belegte.

    Gottfried wird 3. in St. Pölten

    Gottfried wird 3. in St. Pölten

    Beim Klassiker den St. Pöltener Marathon erreichte Lang Gottfried den 3. Platz in seiner Altersklasse. 80 km waren bei diesem Event zu absolvieren. Bei den OÖ Landesmeisterschaften am Berg sprang der undankbare 4. Platz heraus. Bei den Staatsmeisterschaften am Berg reichte es leider nur zum 7. Platz.