Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.
    Heute936
    Woche5055
    Monat20000

    FMA 2015 der Spot auf salzi.tv


    Die Feuerkogel MTB Attack ist bereits im Anmarsch. Den Spot vom Rennen gibt's auf salzi.tv. Viel Spaß damit!

    Führungstrikot von Maroitalia

    Führungstrikot von Maroitalia

    MAROITALIA - High Performance Sportswear, ist offiziell Sponsor des Salzkammergut-Bikecups 2015. Mit Führungstrikots wird der Sportbekleidungshersteller MAROITALIA den Salzkammergut-Bikecup ausstatten. Jeweils der beste Herr bzw. die beste Dame in der Gesamtwertung darf sich ein blaues bzw. rotes Trikot überstreifen und beim nächsten folgenden Rennen des Bikecups mit eben diesem Trikot starten. So lange natürlich bis ein anderer oder andere die Führung in der Gesamtwertung übernimmt. Also: "Fight for the MAROITALIA leader jersery!"

    Frankenmarkter wieder Bikecup-Sponsor

    Frankenmarkter wieder Bikecup-Sponsor

    Für die bevorstehende Mountainbike-Saison konnte abermals der Mineralwasser- und Getränkehersteller Frankenmarkter gewonnen werden. Bei der heimischen Rennserie dem Salzkammergut-Bikecups können sich die Biker auf Mineralwasser aus dem Hause Frankenmakter freuen. Das Qualitätsmineralwasser aus Österreich wird im gleichnamigen Ort im Bezirk Vöcklabruck produziert. Zum Produktsortiment bzw. zu den Qualitätsmarken gehören vor allem "Schartner Bombe", "Frankenmarkter Limonaden", "Frankenmarkter mit Vitaminen" und "Actiwell". Genauere Infos zu Frankenmarkter gibt es unter dessen Homepage unter http://www.frankenmarkter.at/.

    FMA wieder in salzi.tv

    FMA wieder in salzi.tv

    Auch in diesem Jahr wird salzi.tv wieder exklusiv von der Feuerkogel MTB Attack berichten. Mit Vorberichten und einen zusammenfassenden Nachbericht vom Rennen am Ebenseer Hausberg wird das 1. Rennen des Salzkammergut-Bikecups wiederum aufgewertet.

    FMA wieder Teil des Bikecups

    FMA wieder Teil des Bikecups

    Die Feuerkogel MTB Attack (FMA) ist wieder Teil des Salzkammergut-Bikecups, der wieder mit einer Serie von 5 Rennen auf die heimischen Biker wartet. Mit dabei ist heuer auch wieder die Pinsdorfberg Trophy, die letztes Jahr aufgrund von Baumaßnahmen auf der Strecke abgesagt werden musste. Die Feuerkogel MTB Attack läutet wiederum als 1. Rennen am 13. Juni den Bikecup ein. Dann darf abermals der Ebenseer Hausberg (14,3 km - 1170 hm) erklommen werden. Das Preisgeld für einen neuen Streckenrekord wurde auf € 300,- angehoben und wird ausbezahlt, wenn die Zeit von Paul Lindner mit 00:49:37,12 unterboten wird.

    TEAM INSTEC will heimischen Laufsport aufmischen

    TEAM INSTEC will heimischen Laufsport aufmischen

    In der kommenden Saison will das TEAM INSTEC nicht nur im Radsport mitmischen, sondern bei den heimischen Laufveranstaltungen zeigen, dass mit dem TEAM INSTEC auch ohne Zweiräder zu rechnen ist. Da Wieser Georg und sein Bruder Wieser Johann bereits heuer mit Klassensiegen und Top-Ergebnissen bei den Laufveranstaltungen punkteten, wird das TEAM INSTEC für das Jahr 2015 eine eigene Lauffraktion auf die Beine stellen. Vor allem bei den heimischen Events wie dem Katrin-Berglauf, dem Schafberg-Lauf, dem Hallstättersee- oder Wolfgangsee-Rundlauf will das TEAM INSTEC auf’s Stockerl. "Mit neuen Gesichtern im Team gehen wir dann verstärkt und optimistisch ins nächste Jahr", so Obmann Lang Gottfried.

    TEAM-INSETC Läufer am Wolfgangsee erfolgreich

    TEAM-INSETC Läufer am Wolfgangsee erfolgreich

    Schon am Samstag erreichten Johannes Wieser (U8) und sein jüngerer Bruder Thomas (U6) bei den Kinderläufen die Plätze 2 und 14. Sie bewiesen unter den vielen Startern ihr Können.
    Am Samstag bestritten Melanie Schermann den 10km Uferlauf und Wieser Johann den klassischen 27km Seerundlauf.
    Melanie konnte ihre Siegesserie fortsetzen. Nach dem Kaiserhalbmarathon und den Crosscountry Bezirksmeisterschaften (für HAK Bad Ischl) konnte sie ihren dritten Lauf innerhalb von 14. Tagen gewinnen. Im Salzkammergut ist Melanie die dominierende Langstreckenläuferin in der Altersklasse U16.
    Wieser Johann lief eines seiner besten Rennen. Mit einer Zeit von 1:59:10 konnte er sich in der Wolfgangseewertung an 4. Stelle einreihen. „Mein Ziel war unter 2 Stunden zu bleiben und das habe ich erreicht“, so Johann.
    Sein Bruder (LG Wolfgang) konnte in dieser Wertung den Sieg verbuchen.
    Für beide liegt der nächste Trainingsschwerpunkt nun wieder beim Radfahren. Im nächsten Jahr wollen sie für das TEAM INSTEC wieder Rennraderfolge feiern.

    zum Bericht

    Rennrad zu verkaufen

    Rennrad zu verkaufen

    Merida Scultura Evo 904-30 Modell 2012
    Rahmen: Carbon S/M (52) • Gabel: Carbon • Bremsentyp: Caliper • Bremse: Shimano R561 • Schalthebel: Shimano 105 • Schaltwerk: Shimano 105 • Umwerfer: Shimano 105 • Kurbelsatz: Shimano R563 (50/39/30) • Gänge: 30 (3x10)
    Preis: 800€
    Tel.: 0664/88388654
    Info's als Download

    Tolle Ergebnisse für Ecker im EZF

    Tolle Ergebnisse für Ecker im EZF

    Seine tolle Form konnte Ecker Harald vom TEAM INSTEC sowohl beim Einzelzeitfahren in Weichstetten als auch beim Lambacher Einzelzeitfahren bestätigen. In Weichstetten erwischte er nicht seine beste Tagesform, allerdings reichte es immerhin für einen 6. Gesamtrang und den 3. Platz in seiner Altersklasse. Das EZF in Weichstetten entschied Eibeck Wolfgang (Team Nora Racing NÖ) für sich. Noch besser lief es für Ecker allerdings in Lambach. Beim dortigen Einzelzeitfahren wurde er guter gesamt 2er, hinter Endres Torsten vom Team Melasan Sport. Ecker fehlten auf dem 10,2 km langen Kurs nur 4,5 Sekunden zum Sieg.

    zum Bericht

    Lang wird 3. am Feichtenberg

    Lang wird 3. am Feichtenberg

    Lang Gottfried (TEAM INSTEC) erreichte bei der Feichtenbergtrophy den 3. Platz in seiner Altersklasse. Auf dem Kurs über 13,5 km und 445 hm platzierte sich Lang hinter Gratzl Thomas (RC ARBÖ Grassinger Lambach) und Schönfeld Gerald. 30 Sekunden fehlten im zum Klassensieg. Der Gesamtsieg ging an Sageder Wolfgang (RC DANA Pyrn Priel). Vereinskollege Grafinger Manuel erreichte beim MTB Rennen den 8. Klassenrang. Dort siegten ex aequo Grundner Adi (Genesis MTB Racing Team) und Hettegger Markus (RSC Bad Ischl).

    zum Bericht