Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.
    Heute955
    Woche5074
    Monat20019

    Ecker mit Staffel auf 2. Rang in Gmunden

    Ecker mit Staffel auf 2. Rang in Gmunden

    Beim Int. Traunsee Triathlon in Gmunden konnte Ecker Harald vom TEAM INSTEC den 3. Gesamtrang und somit den 2. Klassenrang im Staffelbewerb erreichen. Ecker holte auf dem Zeitfahrrad auf der 20 km langen Strecke die beste Zeit unter allen Teilnehmern und hielt die Tagesbestzeit. Seine Staffelkollegen konnten ebenfalls mit guten Lauf- bzw. Schwimmleistungen einen guten 2. Klassenrang erkämpfen. Es waren 0,75 km zu schwimmen und 5 km zu laufen. Die 2. Staffel mit Wieser Georg, Wieser Johann und Preinerstorfer Hannes landeten auf den undankbaren 4. Klassenrang.

    zum Bericht

    Pinsdorfberg Trophy abgesagt

    Pinsdorfberg Trophy abgesagt

    Leider muss die Pinsdorfberg MTB-Trophy am Samstag, 23.08.2014, kurzfristig abgesagt werden. Grund dafür ist eine Straßenrutschung im Bereich der neuen Forststraße, daher wird die Straße behördlich gesperrt und es ist heute ein definitives Fahrverbot an den Veranstalter (Skiclub Pinsdorf) ergangen, über das sich dieser nicht hinweg setzen kann. "Es tut uns als Veranstalter sehr leid, dass wir unsere Veranstaltung nicht durchführen können und die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da ja jede Menge Arbeit dahinter steckt", so Gerhard Schlipfinger vom Veranstaltungs-Team. "Im nächsten Jahr klappt es hoffentlich wieder, dass wir Euch bei der Pinsdorfberg MTB-Trophy 2015 am Start begrüßen können. An alle, die sich bereits angemeldet und das Startgeld überwiesen haben, wird das Startgeld selbstverständlich wieder rücküberwiesen", so Schlipfinger weiter.
    Der Salzkammergut-Bikecup besteht damit heuer leider aus nur 4 Bewerben und somit steht nur mehr die Feichtenbergtrophy und das Bike the Paura an.

    Polednak mit Sieg in Nussdorf

    Polednak mit Sieg in Nussdorf

    Den Sieg in seiner Altersklasse konnte sich Polednak Andreas vom TEAM INSTEC beim Nussdorfer Bergzeitfahren in einer Zeit von 00:11:30,20 holen. Auf der 4,2 km langen Strecke gespickt mit 271 hm war nur das ehemalige TEAM INSTEC Mitglied Buczolits Mario (Team Bike Express), der eine Zeit von 00:10:40,30 hinknallte, schneller als Polednak. Das bedeutete der 2. Gesamtrang für Polednak, der allerdings seinem hohen Anfangstempo im letzten Teil Tribut zollen musste und Zeit einbüßte.

    Verkaufe MERIDA TIME WARP TEAM

    Verkaufe MERIDA TIME WARP TEAM

    Verkaufe absolut NEUWERTIGES MERIDA Triathlonrad TIME WARP TEAM!
    Das TOP Modell von Merida aus dem Jahr Modell 2013!
    Eine absolute Spitzenmaschine. NeuPreis 6.499.-
    Komplette SRAM RED/Force Ausstattung. Vollcarbonlenker, CarbonSchlathebel
    Fulcrum XLR 80mm Vollcarbonfelgen
    Das Rad ist neu nur ein paar mal gefahren für Testzwecke beim Radhändler (50km). Kein Wettkampfeinsatz.
    Bei Interesse einfach melden
    Rahmengröße 54
    Verhandlungspreis
    Größe: M
    Hannes.preinerstorfer@miba.com

    Melanie Schermann auf Platz 1 am Hansberg

    Melanie Schermann auf Platz 1 am Hansberg

    Am 19. Juli ging es für TEAM INSTEC Fahrerin Melanie Schermann ins Mühlviertel um ihr erstes Bergzeitfahren zu absolvieren. Ziel war das 6. Hansberg Radspektakel in St. Johann am Wimberg. Dabei galt es eine Strecke von 9,4 km mit einem Höhenunterschied von 390 m zu bewältigen. Bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30°C fuhr Melanie nach 35:26,00 ins Ziel. Sie konnte somit ihre Klasse gewinnen (leider keine Konkurrentin). In der Damengesamtwertung erreichte sie den 8. Platz. Die Bestzeit bei den Damen lag bei 28:15,90.

    zum Bericht

    Melanie Schermann siegt in Grieskirchen

    Melanie Schermann siegt in Grieskirchen

    Nach ihren Lauferfolgen beim Hallstättersee Halbmarathon, dem Narzissenlauf und beim Pfandler Dammlauf, wagte sich die 15 jährige HAK-Schülerin aus Bad Goisern erstmals auf das Rennrad.
    Nach 21 km ging sie für das TEAM INSTEC als Siegerin (U16) über die Ziellinie. "Im Winter starte ich für das NTS-Salzkammergut als Langläuferin, Laufen und Radfahren sind für mich die beste Vorbereitung", so die junge Sportlerin. Ihr TEAM INSTEC Kollege Harald Ecker startete als 6 Stunden Einzelfahrer. Er fuhr von Anfang an in der Spitzengruppe und konnte sich letztendlich auf Platz 16 einreihen.

    FMA 2014 das Rennen auf salzi.tv


    Die Feuerkogel MTB Attack ist Geschichte. Den Film-Beitrag vom Rennen gibt's wie immer auf salzi.tv. Viel Spaß damit!

    Lang holt Klassensieg in St. Pölten

    Lang holt Klassensieg in St. Pölten

    Auf der 80 km langen Strecke des St. Pöltner Radmarathons konnte sich Lang Gottfried vom TEAM INSTEC den Sieg in seiner Altersklasse (AK3) sichern. Unter den 540 Startern belegte er den ausgezeichneten 28. Gesamtrang. Sein Teamkollege John Manfred startete bei der Langdistanz über 156 km, die unter anderem zur UCI World Cycling Tour für Amateure zählt und auch die Möglichkeit zur Qualifikation der Amateur WM bietet. John schaffte mit Platz 40 (11. AK) die Qualifikation in einem gut besetzten Starterfeld mit insgesamt 330 Startern.
    Am selben Tag belegte eine Staffel rund um Wieser Johann und Wieser Georg vom TEAM INSTEC beim Mondseer Megathon (Paddeln, Rennrad, MTB, Laufen) den 5. Gesamtrang und den Sieg in ihrer Klasse.

    zum Bericht

    Deutscher Sieg durch Spanier bei Feuerkogel MTB Attack

    Deutscher Sieg durch Spanier bei Feuerkogel MTB Attack

    Der Streckenrekord auf den Feuerkogel liegt weiterhin in österreichischer Hand. Auch 2014 bleibt die Rekordzeit von Paul Lindner (00:49:37,10) vom Jahr 2011 auf den Ebenseer Hausberg bestehen und wurde abermals nur knapp um 22 Sekunden verfehlt. Heuer kam der Sieger aus Deutschland. Spanier Philip (Team MBike Store-RSC Schleching) trug sich diesmal in die Siegerliste der Feuerkogel MTB Attack ein. Bei den Damen siegte Muhr Tamara (BIKING.6) in einer unglaublichen Zeit von 01:04:50,41 und stellte damit einen neuen Damen-Rekord auf. Bei besten Witterungsbedingungen und frisch präparierter Strecke stand für die knapp 100 genannten Teilnehmer nichts im Weg ihre persönliche Bestleistung zu erbringen. "Es erreichten sogar 15 Teilnehmer eine Zeit unter einer Stunde. Das gab's noch nie!", meinte der Obmann vom Veranstalter TEAM INSTEC Lang Gottfried, der sich über eine gelungene Veranstaltung sichtlich zufrieden zeigte. Das TEAM INSTEC bedankt sich auf diesem Weg bei allen Teilnehmern, Helfern und Zuschauern und hoffen auf ein Neues im Jahr 2015.

    Letzte Info’s zur MTB Attack

    Letzte Info’s zur MTB Attack

    Die Nervosität steigt, die Ketten noch schnell geschmiert und gut erholen, dann haut das sicher hin, um den Feuerkogel im Rahmen der Feuerkogel MTB Attack 2014 erfolgreich zu erklimmen. Um noch alle Ungereimtheiten zu beseitigen, hier die letzten Info’s für das morgige Rennen:
    Es gibt wieder einen Gepäcktransport ins Ziel. Dazu sollten die Startsackerl, die man bei der Startnummernausgabe bekommt, verwendet werden. Bis 15 Minuten vor dem Start steht dazu ein Vorausfahrzeug bereit. Im Ziel gibt es auch Duschmöglichkeiten. Die Startnummer kann ebenfalls im Ziel zurückgegeben werden. Man erhält auch die Kaution (€ 5,-) für die Startnummer zurück. Wer mit der Seilbahn talwärts fahren möchte, kann dies bis 18 Uhr tun. Bis 1 Stunde vor dem Start kann man sich noch zum Rennen anmelden.
    Also viel Erfolg und gute Beine.